Mittwoch nach Invokavit

Hannah Detken

Guten Tag Sie sind mit der Mailbox von Gott verbunden. Leider kann ich momentan nicht ans Telefon gehen. Bitte hinterlassen Sie mir doch eine Nachricht, und ich rufe Sie dann zurück. Vielen Dank!

Wie jetzt? Ein Anrufbeantworter? Eine blöde Mailbox? Was soll denn das?
Auf der Karte stand doch „Notrufhotline 24 Stunden erreichbar. Ich bin immer für Sie da!“

Tja und nun? Pustekuchen!
Jetzt spreche ich hier auf irgendein Band.
Nee, das hatte ich mir anders vorgestellt, Gott.
Jetzt trau ich mich schon mal hier anzurufen, nehme all meinen Mut zusammen, und dann gehst du nicht ans Telefon!
Obwohl du es versprochen hast: Ruf mich an, hast du gesagt, ich hör dir zu, hast du gesagt.

Und dann siezt du mich auch noch!
Ich dachte immer, du duzt mich.
Ich dachte, dir kann ich alles anvertrauen.
Alles sagen. Meine tiefsten Sehnsüchte erzählen.
Mich nackt ausziehen vor dir.
Und jetzt stehe ich hier nackt und friere.
Mir ist kalt, und du nimmst mich nicht in den Arm.
Ich bin allein mit diesem technischen Gerät.
Verdammt Gott, was soll ich mit deiner Mailbox?
Ich will gehört werden VON DIR!

HÖRST DU MICH DENN NICHT, GOTT?
ICH WILL, DASS DU MICH HÖRST, GOTT!

Ok. Gut. Du wirst mich ja hören. Zumindest auf deiner Mailbox.
Ich lege dann jetzt auf und warte auf deinen Rückruf.
Jetzt bin ich zwar erstmal unterwegs, aber ich schalte mein Handy auf laut.
Und zur Not hab ich ja auch eine Mailbox.

Vikarin Hannah Detken

Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören; / ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen.

Psalm 91,15

passion-e als Abo

Zwei Andachten pro Woche

Mit dem Newsletter zu passion-e erhalten Sie die aktuelle Andacht aus Loccum direkt in Ihr E-Mail-Postfach

Pin It on Pinterest